Filmbeschreibung:

Ridvan aus Kappadokien und Cevher aus Istanbul traten 1999 ihren Militärdienst an. Beide kämpften an der Front im Südosten der Türkei gegen die kurdischen Rebellen. Nach dem Militärdienst kehren beide vom Krieg gezeichnet in ihre Heimatstädte zurück. Ridvan hat bei einer Minenexplosion sein rechtes Bein verloren und muss feststellen, dass weder seine Verlobte noch seine Freunde die alten geblieben sind.

Der junge Mann stürzt in eine tiefe seelische Krise. Cevher, der seit der gleichen Minenexplosion auf einem Ohr taub ist, träumt davon, einen Kiosk aufzumachen. Als er nach dem verheerenden Erdbeben in Istanbul Familienmitglieder verliert und sein mühsam aufgebauter Laden zerstört wird, gerät er auf die schiefe Bahn.

„Kopf oder Zahl“ erzählt vor dem Hintergrund von Ereignissen, die das kollektive Bewusstsein der türkischen Gesellschaft in den letzten 10 Jahren nachhaltig verändert haben, das Schicksal zweier Menschen, die stellvertretend für eine ganze Generation stehen.

Darsteller:

Cevher: Kenan İmirzalıoğlu
Rıdvan: Olgun Şimşek
Cemil: Bahri Beyat
Sencer: Engin Günaydın
Teoman: Teoman Kumbaracıbaşı
Firuz: Erkan Can
Zeyyat: Settar Tanrıdöğen
Tasula: Eli Mango
Rahime: Sultan Gündüz
Şefika: Mizgin Kapazan

Stab:

Regie: Uğur Yücel
Buch: Uğur Yücel
Kamera: Barış Özbiçer, Ahmet Emre Tanyıldız, Tayfun Çetindağ, Roy Kurtluyan
Musik: Erkan Oğur
Ton: Boris Trayanov
Schnitt: Uğur Yücel, Valdis Oskarsdottir, Sigurbjörg Jonsdottir
Licht: Kadir Yazıcı
Art Director: Gülay Doğan
Produktion: Mahayama Film
Produzenten: Hakkı Göçeoğlu, Uğur Yücel, Defne Kayalar, Haris Padouvas
Darsteller: Kenan İmirzalıoğlu, Olgun Şimşek, Bahri Beyat, Engin Günaydın, Teoman Kumbaracıbaşı, Erkan Can, Settar Tanrıdöğen, Eli Mango, Sultan Gündüz, Mizgin Kapazan

Technische Infos:

Türkei 2004, 110 Min., 35 mm, Farbe, Format: 1:1,85, Sound: Dolby Digital SR

Auszeichnungen:

Filmfestival Türkei/Deutschland Nürnberg 2005
Wettbewerb: Bester Spielfilm

Wettbewerbsbeiträge:

  • Copenhagen International Filmfestival 2005
    Offizielles Programm
  • Osian’s Cinefan – 7th Festival of Asian Cinema New Delhi 2005
    Asian Competition
  • Montreal World Film Festival 2005
    Offizielles Programm
  • Karlovy Vary International Film Festival 2005
    Offizielles Programm
  • Internationales Filmfestival Thessaloniki 2005
    Offizielles Programm
  • International Film Festival Kiew 2005
    Offizielles Programm
  • Viennale – Int. Filmfestival Wien 2005
    Offizielles Programm
  • 7. Moon & Stars New York Turkish Film Festival 2005
    Offizielles Programm

Pressestimme:
Vorbei scheinen die Zeiten, da Yilmaz Güney aus dem Gefängnis heraus Regieanweisungen geben musste, damit gesellschaftskritische Filme wie „Yol“ umgesetzt werden konnten. (...) Yücels Film, auch ästhetisch ein Beispiel für einen modernen, „urbanen“ Stil, wurde Sieger des Wettbewerbs.

Armin Farzanefar, Süddeutsche Zeitung, 17.03.2005

alle Pressestimmen anzeigen